Der gemeinnützige Verein wurde 1967 von Eltern behinderter Kinder gegründet. Bis vor kurzem
trug er den Namen „Verein zur Förderung Körperbehinderter – Hochstift Paderborn e. V.“ In der Anfangszeit
arbeitete der Vorstand mit vielen Vertretern von Stadt, Kreis und dem Landschaftsverband
Westfalen-Lippe zusammen, um den Standort einer Schule für Körperbehinderte in Paderborn zu
realisieren. Bis heute besteht eine enge Partnerschaft zwischen dem Verein und der LWL-Förderschule
(Liboriusschule). Der Verein ist dem Caritas-Verband in Paderborn, als Spitzenverband der
freien Wohlfahrtspflege angeschlossen und wird heute von Menschen mit Behinderung geleitet.