Mitte der 60er Jahre fanden sich Eltern behinderter Kinder zusammen, um über Kindergartenplätze und Beschulungsmöglichkeiten nachzudenken.

1967 wurde schließlich der bis heute gemeinnützige „Verein zur Förderung Körperbehinderter e.V. – Hochstift Paderborn“ gegründet.

So arbeitete beispielsweise der damalige Vorstand mit vielen Vertretern von Stadt, Kreis und dem Landschaftsverband Westfalen Lippe zusammen, um den Standort einer Körperbehinderten Schule in Paderborn zu realisieren. Bis heute ist die LWL-Förderschule (Liboriusschule) ein enger Kooperationspartner des Vereins.

Mittlerweile wird der Verein von Behinderten geleitet und hat den Zweck, behinderte Menschen in verschiedenen Lebenslagen zu beraten und zu unterstützen.

Er kann und soll, allein oder im Zusammenwirken mit anderen privaten oder öffentlichen Stellen und Einrichtungen  gleicher oder ähnlicher Zielsetzung, alles tun, was diesem Zweck dient.

Seit dem 20.12.2011 trägt der Verein den Namen „Verein für Menschen mit Behinderung Hochstift Paderborn“ (Kurz VMB e.V.).

Eine Übersicht unserer Angebote für Menschen mit Behinderungen sind unter folgendem Link aufgeführt: http://vmb-hp.de/angebote/

Share